pianoduo
kordzaia blum
kordzaia-blum

 

Kordzaia-Blum during rehearsal

biography

Tamriko Kordzaia

In ihrer Heimat Georgien hatte sich Tamriko Kordzaia bereits einen Namen als Haydn- und Mozart-Interpretin gemacht; nach ihrer Übersiedlung in die Schweiz führte sie diese Beschäftigung weiter; zunehmend rückte aber auch die neue Musik, besonders diejenige der jüngeren Komponistengenerationen, ins Blickfeld. Dass dies kein Widerspruch sein muss, beweisen ihre solistischen Programme, in denen sich immer wieder scheinbar Unvereinbares trifft; neben Wiener Klassik stellen sich Uraufführungen, neben Messiaen postminimalistische Trash-Kompositionen oder Werke von Musikern aus der Rock- und Technoszene. 2005 spielte sie sämtliche Klavierwerke von Christoph Delz auf CD ein.

Tamriko Kordzaia studierte in Tbilisi bei Nana Tschikwaidse, Nodar Gabunia und Nana Chubutia, in der Schweiz bei Homero Francesch und Hans-Jürg Strub. Sie erhielt zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, darunter den ersten Preis und den Preis für Mozart-Interpretation am Internationalen Sakai-Wettbewerb in Osaka und den Kulturförderpreis der Stadt Winterthur.

Sie ist Pianistin im Trio „trafique“ mit dem Saxophonisten Raphael Camenisch und dem Cellisten Hugo Smit; ausschliesslich der neusten Musik widmet sich Tamriko Kordzaia im Klavierduo mit Dominik Blum (Steamboat Switzerland). Daneben ist sie als Vermittlerin aktueller Musik in Georgien aktiv geworden; 2005 war sie dort Leiterin des Festivals „close encounters“.

see also: www.tamriko.net

 

Dominik Blum

Pianist, keyboarder, conductor. Concert graduate SMPV at Urs Peter Schneider in Bern. Concerts and radio records as panist and conductor (solo, chamber music, chamber operas). Classical repertoire and contemporary works by famous international and swiss composers, new discoveries like Sam Hayden, David Dramm, Werner M. Grimmel, Martin Imholz, Olga Diener a.o. Rock music from early childhood on. Long experiences with analog electronics. Free music and interdisciplinary projects in several groups: Since 1995 with Steamboat Switzerland. Since 2001 duo worl with the saxophone player Raphael Camenisch, since 2003 with the pianist Tamriko Kordzaia. Since 2005 new border experiences with the improvising noise metal trio AZEOTROP. 2000 first release of solo piano works by the swiss avantgarde composer Hermann Meier. Tours in Europe, China, Russia, USA, Canada, Southern America. Composer of open musicayl concepts (music one, two, three, etc). Teaches piano. 1998 cultural price of the city of Winterthur, 2001 price of cultural foundation Winterthur. Lives there with his his wife, the music teacher Sabina von Werra (vonwerranachblum) and their two kids Xenia and Seraphim.

Discography

see also: www.dominikblum.ch